Datenschutz

Warum überhaupt Datenschutz?

Die Datenschutzerklärung informiert Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von Ihren personenbezogenen Daten innerhalb unseres Angebotes im Internet und der hiermit verknüpften Webseiten,  Inhalte und Funktionen.

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Sie als User müssen wissen, was  für Daten wir erheben, wann und was wir damit machen. Da sich diese Internetseiten weiterentwickeln und sie  auch technisch fortentwickelt werden, empfehlen wir Ihnen, sich diese Datenschutzerklärung ab und zu erneut durchzulesen.

Wegen verwendeter Begriffe und Termini, z.B. „personenbezogen“ oder deren „Verarbeitung von Daten“ schauen Sie in die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Erhebung Speicherung personenbezogener Daten, Art und Zweck der Verwendung:

Wenn Sie unsere Seite www.whistleblowerschutz.de besuchen, werden durch den Browser Ihres Endgerätes automatisch Informationen an den Server unserer Website gehen.Grundsätzlich kann ein Besuch unserer Seite stattfinden, ohne dass sie Angaben zu Ihrer Person machen.

Wir speichern nur Daten zum Zugriff ohne Bezug zur Person wie z.B. Namen Ihres Internet Service Providers, die Seite, von der Sie uns besuchen oder Infos zur angeforderten Datei. Solche Daten werden nur zur Verbesserung unseres Angebotes ausgewertet und hiermit ist kein Rückschluss auf Ihre Person möglich.

Diese Informationen werden zeitlich begrenzt gespeichert in den sog. Logfile.

Diese Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert: IP-Adresse des anfragenden Rechners, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Name und URL der abgerufenen Datei, Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL), verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Warum verarbeiten wir die Daten? Dies geschieht zur Gewährleistung eines reibungslosen

Verbindungsaufbaus der Website, Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website, Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie zu weiteren administrativen Zielen. Das ist das im Rahmen der DSGVO immer wieder genannte berechtigte Interesse an der Datenerhebung.  Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Weitergabe von Daten:

Eine Weitergabe Ihrer persönlichen Daten an Dritte findet nur und ausschließlich zu diesen  Zwecken statt.

  • Wenn Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und man nicht annehmen muss, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

Betroffenenrechte:

Als Betroffener haben Sie folgende Rechte

  • Sie können gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Vor allem können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Arten der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.

Recht zum Widerspruch

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, senden Sie eine Mail an stefan.lode@rueckelcoll.com

Sicherheit der Daten

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

Weiter bedienen wir uns anderer  geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten zu schützen gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlusten, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Wir bemühen uns diese Sicherheitsmaßnahmen werden nach der technologischen Entwicklung fortlaufend angepasst/Verbessert.

Stand Datenschutzerklärung:

Stand der Erklärung: Mai 2018.

Verantwortlich:

oneBridgehouse GmbH
c/o Rückel & Collegen
Grafenberger Alle 120
D-40237 Düsseldorf

Phone: +49 211 9149270
Fax: +49 211 9149299

Email: Stefan.lode@rueckelcoll.com

Lassen Sie sich beraten!

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Adresse:

oneBridgehouse GmbH
c/o Rückel & Collegen
Grafenberger Alle 120
D-40237 Düsseldorf
Telefon: +49 211 9149270
Fax: +49 211 9149299
stefan.lode@rueckelcoll.com