whistleblowerschutz

Whistleblower­schutz

EU - Richtlinie: Unternehmen müssen aktiv werden

Nach der EU-  Richtlinie zum Whistleblowerschutz müssen Unternehmen

  • mit mehr als 50 Mitarbeitern oder
  • mehr als 10 Millionen Euro Jahresumsatz oder
  • Behörden

spätestens 2021 umfangreiche Maßnahmen zum Whistleblowerschutz ergreifen. Selbst kleinere Unternehmen müssen unter Umständen aktiv werden.

Warten Sie nicht zu lange, bereiten Sie sich jetzt vor.

Was müssen Unternehmen zum Whistleblower­schutz umsetzen?

Unternehmen und Behörden sind nach der Richtlinie zum Whistleblowerschutz verpflichtet, ein Meldesystem einzurichten. Das heisst konkret:

  • Im Unternehmen einen internen Meldekanal einrichten
  • Den Schutz von Hinweisgebern sicherstellen
  • Ein System zur Behandlung von Hinweisen einrichten
  • Einen Beauftragten für Mitteilungen bestimmen
  • Umfassend zu informieren

Unternehmen, die bereits ein Meldesystem haben, müssen das

  • Meldesystem anpassen

Kommt ein Unternehmen den Pflichten aus der Richtlinie zum Whistleblowerschutz nicht nach, drohen teure Sanktionen.

Auch ist die Gefahr groß, dass die Hinweise an externe Behörden gehen und die Unternehmen nicht mehr selbst reagieren können.

Wie können wir Sie unterstützen?

Wir helfen Ihnen, die EU Richtlinie schnell und unkompliziert umzusetzen.

Die Richtlinie erlaubt zwei Möglichkeiten, das Meldesystem einzurichten:

  • als interne Lösung – Einrichtung eines whistleblowing-Systems im Unternehmen
  • als externe Lösung – Beauftragung eines Dritten, der für Ihr Unternehmen das System stellt und betreibt

Egal, welche Lösung Sie wählen: Unsere international tätige Expertengruppe – bestehend aus Anwälten, Kommunikationsberatern und IT-Experten unterstützt Sie in allen Bereichen.

Wir können auch für Sie das Meldesystem bereithalten, wenn Sie eine externe Lösung bevorzugen.

Wenn Sie bereits ein Meldesystem haben, beraten wir Sie in der richtlinienkonformen Anpassung.

Nehmen Sie Kontakt auf und wir finden gemeinsam den richtigen Weg.

Lassen Sie sich beraten!

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Adresse:

oneBridgehouse GmbH
c/o Rückel & Collegen
Grafenberger Alle 120
D-40237 Düsseldorf
Telefon: +49 211 9149270
Fax: +49 211 9149299
stefan.lode@rueckelcoll.com